Chocri.de – Schokolade selbst kreieren

Zuerst die schlechte Nachricht: die laktosefreie Vollmilch-Schokolade, die ich getestet habe, war leider nur ganz kurz im Programm. Aber: die Zartbitter-Schokolade ist laktosefrei, also können wir uns immer noch wilde Schokoladenkreationen zusammenstellen, nur eben nicht mit Vollmilch-Schokolade.

Aber von Anfang an: auf chocri.de kann man sich seine eigene Schokolade zusammenstellen, dabei hat man (im Moment) die Wahl zwischen 4 verschiedenen Schokoladen, auf die man dann bis zu 5 weitere Zutaten streuen lassen kann. Hier kann man zwischen Früchten, Gewürzen, Nüssen, Extras (wie Butterkeksen, Gummibären oder Nougatstückchen), Dekoren, Feld und Wiese und momentan auch „Weihnachten“ wählen. Insgesamt gibt es Milliarten (!!) von Kombinationsmöglichkeiten. Die Schokolade selbst ist in Bio-Qualität und aus Fairem Handel.

Leider ist dies alles nicht ganz billig. Die „Grundschokolade“ startet bei 2,90 Euro, die weiteren Zutaten liegen zwischen 5 Cent für Meersalz bis zu 1,55 Euro für das Echtgoldpulver. Dazu kommen noch Versandkosten. Chocri.de hat mir netterweise einen Gutschein zur Verfügung gestellt, so dass ich die wildesten Kreationen testen konnte:

  • Laktosefreie Schokolade mit Cranberries und Pinienkernen:
    Sehr, sehr lecker, da sie nicht überfrachtet war und die Cranberries auch sehr gut im Geschmack waren.
  • Laktosefreie Schokolade mit Bio Hanfblättern und Kokosraspeln:
    Die Hanfblätter musste ich einfach probieren. Mein erster Gedanke war allerdings: ich esse eine Wiese! Doch grad die Kombi mit den Kokosraspeln war richtig lecker und frisch.
  • Laktosefreie Vollmilchschokolade mit Marshmellows und Jelly Bellys:
    Eigentlich die typische Schokolade, die Frau sich einmal im Monat bestellen würde. 😉 Aber ich war überrascht, sie war richtig lecker, besonders durch den krassen Unterschied der härteren Jelly Bellys und den sehr soften Mini-Marshmellows.
  • Laktosefreie Vollmilchschokolade mit Basilikum, Erdbeeren und Echtgoldpulver:
    Hier wollte ich eine sehr edle Schokolade kreieren, aber das nächste Mal lasse ich das Basilikum weg. Das Gold schmeckt man nicht, aber es sieht sehr edel aus!
  • Laktosefreie Vollmilchschokolade mit Orangenpfeffer und Orangen:
    Klar, hier wollte ich ein Orangen-Thema haben. Die Orangen schmecken sehr gut, aber der Pfeffer passt nicht so gut und kitzelt in der Nase.

Auch wenn es wie gesagt die laktosefreie Vollmilchschokolade nicht mehr gibt, können wir uns mit der Zartbitter-Schokolade immer noch tolle Schokoladenkreationen einfallen lassen. Außerdem finde ich es eine super Geschenk-Idee und mein Mann freut sich, wenn ich ihm Vollmilchschokolade schenke, weil ich sie ihm dann nicht wegesse!

Hier noch mal der Link: http://www.chocri.de

1 Kommentar

  1. Schokolade ist einfach wunderbar und man sollte wirklich nicht auf sie verzichten müssen. Bei den vielen Variationsmöglichkeiten bei Chocri kann es einem nie langweilig werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert